Konzertreise zum Chorfest Leipzig

Der Kammerchor der Kinder- und Jugendkantorei der Lutherana Karlsruhe unter der Leitung von D. Lehmann-Horsch unternahm eine Konzertreise zum Deutschen Evang. Chorfest nach Leipzig vom 27. – 29.Juni 2014 – dem ersten gesamtdeutschen Chorfest seit vielen Jahrzehnten.
Nach einer langen Busfahrt kamen wir am Freitag, den 27.Juni, am Spätnachmittag in Leipzig in unserem Quartier an. Nachdem uns allen unsere "Mitwirkenden-Karte" ausgeteilt wurde, gingen wir los, um noch an dem Eröffnungsgottesdienst teilnehmen zu können, der auf dem Marktplatz stattfand. Wir freuten uns, dass wir hier gleich die Thomaner im Gottesdienst hören konnten. Danach haben wir die Altstadt etwas erkundet, und im Bachmuseum im Rahmen ‎‎der "Langen Nacht der Wissenschaft" Kerzen gezogen, mit Wachs beklebt oder Windlichter gestaltet. Als alle unsere Kerzen sicher eingepackt waren, gingen wir durch den Park in die Lutherkirche, weil da das Jugendprogramm des Chorfests stattfand. Dort konnten wir uns von der langen Reise etwas erholen, die Jungs konnten Menschenkicker spielen und es gab auch noch mehrere Geschicklichkeitsspiele.
Am nächsten Morgen fuhren wir nach dem gemeinsamen Frühstück zum Proben in das Gemeindehaus der Freien Evang. Gemeinde, wo abends auch unser Konzert stattfand. Wir wurden vom Hausmeister sehr herzlich empfangen, der uns in der Pause auch Tee kochte. Nach der Probe gingen wir gut gelaunt in die Innenstadt, und überraschten unterwegs und in der Straßenbahn die Passanten bzw. Mitreisenden öfter mit einem spontanen Flashmob. Wir sangen unsere Lieblingslieder aus dem Konzertrepertoire, und bekamen dafür immer reichlich Applaus. An der Thomaskirche haben wir uns vor dem Bachdenkmal und auch vor dem Mendelssohndenkmal versammelt, um Erinnerungsfotos zu schießen, und natürlich, um zu singen, z. Bsp. von Mendelssohn „Hebe deine Augen auf“. Dann haben wir die Thomaskirche von innen besichtigt, und die Grabplatte von Bach sowie die Orgel, auf der er gespielt hatte, betrachtet. Währenddessen probte auch ein Chor, sodass eine sehr friedliche Stimmung herrschte. Am Nachmittag ruhten wir uns aus, um fit für das Konzert am Abend zu sein. Es hat dann auch alles prima geklappt. Das Publikum war begeistert - einige Gäste waren sogar aus Baden, und sie haben nun vor, weitere Konzerte von uns in Karlsruhe zu besuchen.
Am Sonntagmorgen nach dem Frühstück machten wir uns auf den Weg zur Leipziger „Red Bull Arena“ zum gemeinsamen Chorsingen und dem Abschlussgottesdienst. Mit vielen anderen Chören saßen wir auf der Tribüne, sangen alle gemeinsam, und konnten auch noch einmal die Thomaner hören. Alles in allem war es eine wunderschöne Reise mit dem Chor, wir haben viel von Leipzig gesehen, und sind in den wenigen Tagen auch in unserer Chorgemeinschaft stark zusammengewachsen. Gerne wären wir noch länger dort geblieben. Nach sieben Stunden Busfahrt kamen wir ein wenig traurig und müde an der Lutherkirche in Karlsruhe an und verabschiedeten uns von dem sehr sympathischen Busfahrer mit "O Beata et Benedicta" von Mendelssohn.
Marzia Matejcek und Marlene Zimmermann

Top Impressum/ Datenschutz Links Home