Erste Erfahrungen mit dem Gesangbuchanhang

Bei der Mitgliederversammlung des Chorverbandes war ein wichtiger Punkt, sich über die ersten Erfahrungen mit dem Liederbüchlein „Wo wir dich loben, wachsen neue Lieder“ auszutauschen, das seit 1. Advent in den Gemeinden als Gesangbuchanhang eingeführt ist. Die große Mehrheit berichtete von positiven Erfahrungen, und auch für manches Problem konnten Lösungsansätze ausgetauscht werden. Statt eines geschlossen verfassten Artikels werden hier die vielen Anregungen als lose Aufzählung wiedergegeben.

Wir im Kraichgau machen gute Erfahrungen mit den Monatsliedern. Die wurden festgelegt und werden auch von allen Predigern verbindlich eingehalten. So prägen sich neue Lieder besser ein, und auch Chöre und Organisten können sich besser darauf einstellen.

Das Tastenbuch ist mehrheitlich eher für Klavier gedacht, als für Orgelbegleitung mit Pedal. Das ist kein böser Wille, sondern liegt an der Stilistik der Lieder, die größtenteils aus der Bandszene kommen.

Ein wichtiger Hinweis für alle Musizierenden sind die Kennzeichnungen K bzw. NK vor den Chorsätzen, Bläserbegleitsätzen oder im Tastenbuch. K bedeutet Kompatibel – die Sätze können miteinander musiziert werden (also beispielsweise kann der Organist mit seinem Satz im Tastenbuch den Chor begleiten, oder der Posaunenchor und Chor können zusammen musizieren). Bei NK geht das nicht – beispielsweise wurde für die Bläser eine andere Tonart gewählt, oder der Chorsatz ist für die Tastenspieler nicht gut zu greifen. Soll zusammen musiziert werden, muss hier angepasst werden.

Während in manchen Gemeinden fast nur noch aus dem Anhang gesungen wird, und sich die Gottesdienstbesucher überfordert fühlen, ist an anderer Stelle doch eine große Zurückhaltung zu spüren. Predigende, Gemeinde aber auch Chorleitende und Organisten brauchen Anregungen, womit und wie sie einsteigen können. In den Kirchenbezirken werden Fortbildungen oder Singegottesdienste angeboten, auch die Liedvorschläge in ekiba-intern und das Werkheft (siehe nächster Abschnitt) bieten viele Möglichkeiten, den Anhang und seine Lieder näher kennenzulernen.

Unbedingt empfehlenswert ist das „Werkheft“ zum Anhang. Darin ist eine CD mit mp3- Aufnahmen ALLER Lieder enthalten und eine Menge Listen und Hinweise zu den Liedern (z.B. welches Lied für welchen Liturgieteil eingesetzt werden kann). Das Werkheft ist, ebenso wie das Liederbüchlein selbst, Begleitmaterial und Chorheft III, über den e-shop der Landeskirche (www.shop.ekiba.de) zu bestellen (Preis Werkheft 10 € zzgl Versandkosten). Jedes Pfarramt hat ein Werkheft erhalten mit dem ersten Materialpaket.

Liebe Chorleitende, schaut auch ins Liederbüchlein selber hinein: dort sind viele Lieder vierstimmig gesetzt. Eine gute Möglichkeit könnte das Kyrie NL 63 oder das Gloria NL 43 sein, oder für die vielen Abendmahlsgottesdienste über Ostern NL 64 Kommt es ist alles bereit.

Die Gemeinde kommt am leichtesten in neue Lieder rein, indem man mit ihr singt. Dies kann der Pfarrer oder Pfarrerin sein, Chorleitende, aber auch eine kleine Gruppe von Vorsängern.

Mit dem Gesangbuchanhang wurde gleichzeitig auch die neue Perikopenordnung in ganz Deutschland eingeführt. Geändert haben sich nicht nur die Predigttexte, sondern auch die liturgischen Rahmen der Sonntage wie z.B. die Wochenlieder. Im Werkheft findet sich auch eine Liste der neuen Wochenlieder. Darunter sind 23 Lieder aus dem Anhang – wer also keine Idee hat, mit welchen Liedern er anfangen könnte, findet unter den neuen Wochenliedern gute Beispiele. NL 170 Kreuz, auf das ich schaue (Sonntag Okul), NL 56 Ich sing dir mein Lied (Sonntag Kantate), NL 105 Atme in uns, Heiliger Geist (Pfingsten) seien hier stellvertretend genannt.

Nicht jedes Lied ist für jede Gemeindesituation gut darstellbar. Viele der neueren Lieder stammen aus der Kirchentagsszene, und funktionieren mit Bandbegleitung und Solosängern wunderbar und die Gemeinde kann problemlos dann den „chorus“ mitsingen. Dies ist aber nicht so einfach übertragbar auf Sonntagsgottesdienste, in denen die musikalische Begleitung nur durch die Orgel erfolgt und keine Vorsänger zur Verfügung steht.

Vor dem Inhaltsverzeichnis am Ende des Anhangs ist ein „Thematisches Verzeichnis der Lieder“. Dort können - ähnlich dem Aufbau des Gesangbuchs – nach Kirchenjahr, Gottesdienst, Themen des Glaubens aber auch nach Liedtypen (Kinderlieder, Liturgische Gesänge, Mehrstimmiges, Kanon bis hin zu fremdsprachigen Liedern) Lieder gesucht und gefunden werden.

Top Impressum/ Datenschutz Links Home