Zelterplakette für Bachchor Konstanz

(sm) Die seltene und hohe Auszeichnung der Verleihung der Zelterplakatte wurde dem Bachchor Konstanz anlässlich seines 100jährigen Bestehens zuteil und am 27. März in einem Festakt überreicht. Würdiger Rahmen bildeten dabei die Tage der Chor- und Orchestermusik in Konstanz in deren Rahmen der Festakt stattfand.
Hans Jaskulsky, Präsident der Bundesvereinigung Deutscher Chorverbände; Martin Eifler, Leiter des Referats Musik der Bundesregierung und der Konstanzer Oberbürgermeister Uli Burchardt würdigten in ihren Grußworten die Amateurmusik als unverzichtbares Kulturgut in Deutschland, das jetzt auch als „immaterielles Kulturerbe“ anerkannt ist, Menschen verbindende Kraft besitze, Teamfähigkeit fördere, Selbstwertgefühlt steigere und ein intaktes Sozialleben vermittle. Die 600-Jahrfeier des Konstanzer Konzils sowie das Reformationsjubiläum hat zu der Überlegung geführt, diesmal ausnahmsweise zwei Chören aus Konstanz die Zelter-Plakette mit Urkunde zu verleihen: dem Bach-Chor und dem katholischen Gebhards-Chor. Sie erhielten die Plakette und die vom neuen Bundespräsident Frank Walter Steinmeier unterschriebene Urkunde. Eindrucksvoll unterstrichen die frisch geehrten Chöre mit einem gemeinsam gesungen Bachsatz „Nun danket alle Gott“ die gute ökumenische Zusammenarbeit. Ein ebenfalls in ökumenischer Zusammenarbeit gestalteter Gottesdienst im Münster im Rahmen der Chor- und Orchestermusiktage bot ebenfalls Gelegenheit, die Qualität der Chormusik in Konstanz unter Beweis zu stellen.
Der Bach-Chor Konstanz steht in der Nachfolge des im Jahr 1880 an der Lutherkirche gegründeten Kirchengesangsvereins. Nach der Umbenennung im 20. Jahrhundert in Kirchenchor und später in den 1950er Jahren in Kantorei wurde der Chor im Jahre 1972 unter Bezirkskantor Martin Lange in Bach-Chor Konstanz umbenannt. Seit 1986 leitet KMD Claus Gunter Biegert den Chor.
(Foto zeigt KMD Claus Gunter Biegert und den langjährigen Obmann Karl-Günther Hänsel bei der Verleihung der Zelter-Plakette am 26. März 2017 im Bodensee-Forum Konstanz)

Die Zelter-Plakette wurde 1956 von Bundespräsident Theodor Heuss als staatliche Auszeichnung gestiftet, um Chorvereinigungen auszuzeichnen, die sich um die Chormusik und das Volkslied verdient gemacht haben. Die Zelter-Plakette wird durch den Bundespräsidenten aus Anlass des 100-jährigen Bestehens einer Chorvereinigung verliehen, allerdings nur auf Antrag. Voraussetzung für die Verleihung ist der Nachweis, dass sich der Chor in ernster und erfolgreicher musikalischer Arbeit der Pflege des Chorgesanges gewidmet und im Rahmen der örtlich gegebenen Verhältnisse künstlerische oder volksbildende Verdienste erworben hat. Dabei ist insbesondere die Tätigkeit der Chorvereinigung in den vor dem Antrag liegenden fünf Jahren maßgebend und dementsprechend zu würdigen.

Top Impressum/ Datenschutz Links Home