Änderung in der GEMA- Meldepraxis
für Konzerte

Es gibt eine für uns wichtige Änderung im GEMA- Rahmenvertrag. Die bisherige Meldepraxis für Konzerte (Einsenden der Programme an die Sammelstelle im EOK innerhalb eines Vierteljahres) gilt nur noch übergangsweise im Jahr 2015.
Ab 2016 muß dann jede Kirchengemeinde innerhalb von 10 Tagen nach der Veranstaltung die Meldung an die zuständige Bezirksdirektion der GEMA einsenden, ansonsten drohen Mahngebühren oder Strafzahlungen. Grundsätzlich bleiben aber die Konzerte – bei rechtzeitiger Meldung – für die Gemeinden kostenfrei und vom Pauschalvertrag gedeckt. Bei den Gottesdiensten ändert sich nichts (keine Meldung erforderlich, Musik im Gottesdienst ist vom Pauschalvertrag gedeckt). Da in 2015 noch eine Übergangsregelung gilt, müssen die Änderungen erst 2016 umgesetzt werden.

Die für Baden zuständige Bezirksdirektion hat Ihren Sitz in Stuttgart:

Bezirksdirektion Stuttgart
Postfach 10 17 53 | 70015 Stuttgart

Sachgebiet Baden
Tel.: +49 711 2252 730 | E-Mail: bd-s(at)gema(dot)de | Fax: +49 711 2252 800

Der Meldebogen für Konzerte ist auf der homepage des Kirchenchorverbandes www.kirchenchorverband-baden.de unter downloads herunterzuladen.

Einen Sonderfall stellen szenische Aufführungen von Musicals, Singspielen oder auch Krippenspielen dar. Diese sind durch keinen der Pauschalverträge gedeckt (selbst wenn sie im Rahmen eines Gottesdienstes stattfinden)! Die Aufführungsrechte müssen separat erworben werden. (In der Regel direkt bei den Verlagen oder über die VG- Musikedition (www.vg-musikedition.de).

Top Impressum/ Datenschutz Links Home